AV!Volos für München gesucht!

Es sind noch wenige Plätze für das diesjährige AV!Volo in München zu vergeben. Bewerbungen für das am 31. August startende Programm sind noch bis Freitag, 31. Juli 2020 per E-Mail möglich.

Ihr Produktionsunternehmen ist auf der Suche nach Nachwuchstalenten…
… die Sie aufbauen und fördern möchten oder ihr Team braucht Verstärkung? Wir bieten Ihnen mit unseren Volontariaten für Audiovisuelle Produktion (AV!Volo) und Entertainment (E!Volo) auf die Produktionsbranche zugeschnittene „on the job“-Ausbildungsprogramme. Bei Ihnen absolviert der/die Volontär(in) den praktischen Ausbildungsteil, bei uns die begleitenden Seminare, die das theoretische Fundament legen. Eine Mitgliedschaft bei der Produzentenallianz ist keine Voraussetzung zur Teilnahme, Mitglieder genießen jedoch vergünstigte Konditionen. Wir helfen gerne bei der Klärung von Fragen zu Programmablauf und Teilnahmekonditionen und stellen Musterverträge und -ausbildungspläne zur Verfügung: Kontakt.

Du möchtest ein Volontariat absolvieren…
… und praxisnah und qualifiziert in die Produktionsbranche einsteigen? Über ein Producer-Volontariat erreichst du dieses Ziel. Die Bewerbung erfolgt in der Regel zusammen mit dem Produktionsunternehmen, bei dem du den praktischen Ausbildungsteil absolvierst. Das bedeutet, dass du dich gemäß deiner Interessen und Vorstellungen zu Produktionsportfolio, Größe sowie Sitz der Produktionsfirma, eigeninitiativ bei Unternehmen um ein Volontariat bewirbst. Du kannst die Seminare aber auch in Eigenregie als Weiterbildung buchen.

Nähere Informationen zum Bewerbungsprozess gibt es unter Bewerbung.

Unsere Corona-Maßnahmen
Da uns sowohl die Qualität der Ausbildung als auch die Gesundheit unserer Teilnehmer(innen) am Herzen liegen, werden wir folgende Maßnahmen ergreifen:

  • Teile der Seminare (ca. 50 %) werden als Webinare stattfinden.
  • Gleichzeitig haben wir den Anspruch, nah an der Praxis zu sein und anwendungsbezogene Fähigkeiten und Kenntnisse zu vermitteln. Dafür ist unseres Erachtens der interaktive Austausch der Teilnehmer*innen untereinander und mit den Dozent*innen, z.B. in Form von Gruppenarbeiten, unabdingbar. Deswegen werden wir auch zukünftig Präsenzseminare anbieten, wo Online-Seminare aus unserer Sicht keine adäquate Alternative darstellen können.
  • Die Präsenz-Seminare werden in ausreichend großen, belüftbaren Räumlichkeiten durchgeführt werden, in denen der Mindestabstand von 1,5 m zwischen den Teilnehmer*innen in alle Richtungen eingehalten werden kann. Es werden mehr Pausen eingeplant, in denen durchgelüftet wird.

Noch Fragen? Wir beraten und unterstützen gerne (Kontakt):

Juliane Müller & Wibke Steußloff
030-2067088-40
info@pa-iq.de

Teilen